Bundeswehr Sporttest

Der Bundeswehr Sporttest (Basisfitnesstest)

Bundeswehr Sporttest

Die kommende Prüfung ist der gefürchtete Bundeswehr Sporttest. Dieser wird bei dem Bundeswehr Einstellungstest in der Offizierslaufbahn und Unteroffizierslaufbahn erwartet.  Vorneweg ist zu sagen, dass jeder halbwegs sportliche Bewerber diesen Test bestehen wird. Vor allem weil der Prüfungsablauf mittlerweile abgeändert wurde. Der „neue“ Bundeswehr Sporttest (Basisfitnesstest) ist meiner Auffassung nach weniger schwierig als der „alte“ (Physicalfitnesstest). Deswegen keine Bange und die Disziplinen rechtzeitig zu Hause ausprobieren. Bei Bewerbern mit Nachholbedarf kann dann noch nachgesteuert werden.

Der Bundeswehr Sporttest oder auch Basisfitnesstest (BFT) genannt, dient der Feststellung der Eignung eines Bewerbers im Bereich Schnelligkeit, Kraft, Ausdauerleistung und Koordinationsfähigkeit.

Sprintübung

Der Bewerber muss sich bei dieser Übung flach auf den Bauch legen. Die Hände müssen sich auf dem Rücken berühren. Auf ein Signal des Prüfers beginnt die Übung.

Der Bewerber legt eine Strecke von zehn Metern zurück und muss um eine Pylone laufen und zum Startpunkt zurück sprinten. Hier muss der Bewerber sich wieder in die Anfangsposition bringen, also Bauchlage mit Hände auf dem Rücken. Wenn die Position wieder eingenommen wurde, muss der Bewerber wieder aufstehen und die zehn Meter zur Wendepylone sprinten. Dieser Vorgang wird nach der fünften Runde beendet, indem du ein letztes Mal zur Wendepylone sprintest. Auf der Höhe der Pylone wird die Zeit gestoppt und die Übung ist beendet.

Diese Übung muss innerhalb einer Zeit von 60 Sekunden beendet sein.

Klimmhang

Die Klimmhangübung beim Bundeswehr Sporttest ist von der Ausführung denkbar einfach. Du stellst dich auf einen Kasten und musst dich an einer Reckstange oder Ähnlichem im so genannten Kammgriff festhalten. Sporttest Bundeswehr KlimmhangIm Kammgriff hältst du die Stange mit dem Handrücken nach Außen, also auf die von dir aus gesehen Rückseite der Stange („normale Klimmzughaltung“). Deine Daumen zeigen nach außen. Deine Schultern befinden sich auf Höhe der Reckstange bzw. dein Kopf muss über die Stange hinausragen. Deine Arme musst du soweit beugen wie es geht. In dieser Position musst du verbleiben. Der Kasten unter dir wird entfernt und die Zeitmessung beginnt. Du musst hierbei mindestens 5 Sekunden verharren um diese Prüfung zu bestehen.

1000 Meter Lauf 

Der 1000 Meter Lauf wird im Regelfall im Rahmen der Eignungsfeststellung von Bewerbern der Offizierslaufbahn gefordert. 

Der absolute Klassiker eines Sporttests. Der 1000 Meter Lauf muss in einer Zeit von höchstens 6:30 Minuten absolviert werden.

Solltest du bei allen Disziplinen Mindestleistung erreicht haben, werden deine Leistungen in Punkte umgerechnet. Hiermit versucht man beim Bundeswehr Sporttest die Ergebnisse der Teilnehmer vergleichbar zu machen. So bekommen weibliche Bewerber bzw. ältere Bewerber mehr Punkte für die gleiche Leistung eines beispielsweise jungen männlichen Bewerbers. Allerdings sind die gezeigten Mindestanforderungen geschlechts- und altersunabhängig. Diese müssen von jedem Bewerber mindestens erbracht werden.

Wichtig ist, dass du den Bundeswehr Sporttest bestehst. Wenn du ihn mit sehr guten Ergebnissen bestehst, bringt dir das je nach Studienwahl kleine Vorteile. Der Sporttest kann das ausschlaggebende Kriterium für eine gewisse Studieneignung sein. Wenn du Sportwissenschaften studieren möchtest, solltest du sehr gute Ergebnisse erzielen. Für alle Anderen ist eine gute sportliche Leistung ein kleiner Vorteil in der Gesamtbewertung.

Tipp: Wie schon erwähnt, stellt der Sporttest keine große Herausforderung dar. Du solltest die Disziplinen vorher einmal proben, um deine aktuelle sportliche Konstitution zu erfassen und gegebenenfalls zu verbessern. Wenn du deine körperliche Konstitution kennst und die Übungen schon einmal gemacht hast, wirst du sehr beruhigt an den Sporttest herangehen. Stell dich darauf ein, dass du besonders in der kalten Jahreszeit den Sporttest in der Sporthalle der Mudrakaserne absolvierst. Dieser Sporthalle ist sehr alt und stickig. Durch die Umstände hatten einige Mitbewerber von mir Probleme. Frühstücke aus gegebenen Anlass nicht zuviel. Du könntest Probleme mit dem Magen bekommen. Auch dies passierte einigen Mitbewerbern, was die Luft in der Sporthalle nicht wirklich verbesserte.

Fahrradergometer

Der Ergometertest wird  in den Karrierecentern der Bundeswehr unter Anderem im Rahmen der Eignungsfeststellung von Bewerbern der Unteroffizierslaufbahn praktiziert. Der Ergometertest kann unter Umständen und in Abhängigkeit der Möglichkeiten des Karrierecenters auch durch den 1000 Meter Lauf ersetzt werden. Es wird jedoch immer nur eine der beiden Disziplinen geprüft.

Bei dem Ergometertest muss der Bewerber sich eine nach seinem BMI berechnete Zeit auf dem Standfahrrad aufhalten. Der Widerstand des Fahrrades wird ebenfalls nach dem Gewicht des Bewerbers eingestellt. Eine Überwachung der körperlichen Belastung erfolgt durch das medizinische Personal. Hierbei ist es wichtig eine gewisse Herzfrequenz nicht zu überschreiten.

Tipp: Wie bereits häufig beschrieben ist auch dieser Test kein unüberwindbares Hindernis. Du solltest in normaler bis sportlicher Konstitution sein, dann wirst du diese Aufgabe ohne Probleme bewältigen können. Bedenke auch,dass der Ergometertest schwieriger wird, umso schwerer du bist bzw. umso höher dein BMI ist. Wenn du dich auf das Ergometerverfahren vorbereiten willst, kann ich dir empfehlen in der Zeit vor dem Einstellungstest Fahrrad zu fahren. Dies nimmt dir die Nervosität, sorgt für eine gute Kondition und trainiert die Oberschenkelmuskulatur.